Donnerstag, 15. März 2012





























"Wie geht's ?" .. es ist diese eine Frage. Oft bekommt man sie nur nebenbei gestellt und man weiß, dass der andere nur ein: "Gut und dir!?" hören will. Kaum einer nimmt sich wirlich die Zeit und fragt : Wie geht es dir?
Und wenn die Frage kommt ist man zu abgerichtet auf das "gut". Es dauert dann oft einen Moment bis man sich selbst klarmacht oder merkt, dass es einem vielleicht gar nicht so gut geht. Man will es sich selbst nicht sagen, weil man Angst davor hat."Nein mir darf es nicht schlecht gehen, ich bin doch immer die "gut gelaunte, strahlende...."...
Tief in uns wünschen wir uns, dass jemand sieht wie traurig und verletzt wir sind. Aber es ist ein Irrtum, dass das Leute so leicht merken wenn wir die strahlende maske aufhaben.
Nimm sie ab! Ich weiß, du machst dich dadurch verletzbar. Ich weiß, es tut weh. Ich weiß du hast Angst davor, Angst vor dir selber.
Aber tief in dir ist soviel mehr das glänzt. Soviel mehr Herz, soviel mehr Gefühl. Und das ist gutso.
Wir können nur gewinnen, wenn wir in die Schlacht ziehen. Und die Schlacht bedeutet hier vielleicht (nur) sich selbst einzugestehen, wer man ist.
Du bist absolut Liebenswürdig...- auch wenn du dich gerade vielleicht nicht so fühlst!

Kommentare:

  1. ♥ ich liebe deine bloggs! :)

    AntwortenLöschen
  2. du schreibst so schön meine Liebe :)

    AntwortenLöschen
  3. Das letzte Bild spricht auf jeden Fall für sich...

    Liebste Grüße
    ViktoriaSarina

    AntwortenLöschen